Berufliches Gymnasium - Schwerpunkt Mechatronik und Informatik

 

Schwerpunkt Mechatronik


In der Technik verschmelzen die klassischen Bereiche Elektrotechnik, Mechanik/Metalltechnik und Informationstechnik zunehmend. Daraus hat sich im Laufe der Zeit der Bereich Mechatronik gebildet.

Neben den elektro- und metalltechnischen Grundlagen, liegt z.B. ein wesentlicher Schwerpunkt im Bereich der Steuerungstechnik. Veranschaulicht wird diese Technik derzeit an der Steuerung „SPS S7". Mit ihrer Hilfe werden verschiedene, anschauliche Modelle wie z.B. Förderanlagen gesteuert.

Ein weiterer Schwerpunkt ist in dem Bereich Metalltechnik anzusiedeln. Hier werden Bauelemente des Maschinenbaus grundlegend betrachtet, ihre werkstoffspezifischen Eigenschaften kennen gelernt und berechnet. Darauf aufbauend finden computergestützte Fertigungs- und Konstruktionsprogramme der CNC- und CAD-Technik ihre Anwendung.

 

Schwerpunkt Informationstechnik


Bereits heute ist der Arbeitsmarkt stark von informationstechnischen Inhalten geprägt. Ein Beruf ohne den Einsatz von Computertechnik in Verbindung mit LAN- und WLAN-Technik ist heutzutage nicht mehr denkbar und sie erfasst immer mehr Prozesse im Heim und im Betrieb.

Im Schwerpunkt Informationstechnik werden die Grundlagen zum Einrichten eines Einzelplatzrechners und zum Erstellen von objektorientierten Programmierungen behandelt, sowie die Grundlagen der Netzwerktechnik thematisiert. Hinzu kommt im Bereich der Steuerungstechnik die Programmierung mit Hilfe der Steuerung „SPS S7". Begleitet und vertieft werden diese Inhalte mit den privatwirtschaftlich allseits anerkannten Cisco-Zertifikaten, die unterrichtsbegleitend zusätzlich erworben werden können.

Drucken E-Mail