Berufliches Gymnasium - Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik



Der Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik fördert sowohl den Einstieg in eine Berufsausbildung als auch die Studierfähigkeit für alle Fachrichtungen. Darüber hinaus vermittelt der Unterricht in Gestaltungs- und Medientechnik Grundlagen für Studiengänge mit gestalterischer sowie medientechnischer Ausrichtung.


Gestaltung hat mit Kommunikation, Ästhetik, Technik sowie Marketing und Verständnis für gesellschaftliche Prozesse zu tun. Dem entsprechend ganzheitlich ist der Ansatz der Ausbildung und damit der Unterrichtsansatz.

Die Schülerinnen und Schüler planen, realisieren, dokumentieren und präsentieren technische Produktionsprozesse in den Bereichen Audio-Video und Print. Der Unterricht wird im Rahmen konkreter Projekte gestaltet.

 

Beispiel: Audio- und Videoprojekt

In diesem Projekt werden Bild- und Tonmaterial unter ästhetischen und kreativen Gesichtspunkten verarbeitet.

Hinzu kommen kommen aber auch technische und physikalische Aspekte wie
  • Akustik,
  • Mikrofonierung (Tonstudio),
  • Lichttechnik und  Schnitttechnik
Marktwirtschaftliche und rechtliche Fragen zur Vermarktung, Präsentation, Werbung, Kostenrechnung und Medienrecht runden das Projekt ab.

 

Drucken E-Mail