2-jährige Fachschule Bautechnik (FS)

 

     

 
Ziele der Ausbildung


Aufnahmevoraussetzungen


Leistungen und Prüfungen

In allen Fächern werden je nach Anteil in der Stundentafel Klausuren geschrieben.
Im zweiten Jahr der Ausbildung ist eine Semesterprojektarbeit in einem Schwerpunktfach anzufertigen und zu präsentieren.
In den Abschlussprüfungen sind 4 Klausurarbeiten zu je 3 Zeitstunden mit Inhalten aus den Kern- und Schwerpunktfächern zu bearbeiten.


Abschlüsse und Berechtigungen


Ausbildungskosten

Für Lehr- u. Lernmittel und Studienfahrten sind bis zu 1000,-- € aufzubringen.
Bei Umschülern werden Teile dieser Aufwendungen und die Umschulungskosten von den Maßnahmeträger übernommen.
Es wird kein Schulgeld erhoben.

Finanzielle Förderung



Die Beschulung in den Schwerpunkten Hoch- und Tiefbau erfolgt in Vollzeitform


Lernbereiche Gesamtwochenstunden


Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern

15

  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik
  • Betriebswirtschaft
  • Berufs- u. Arbeitspädagogik
  • Mathematik
Fachrichtungsbezogener Kernbereich mit den Fächern
  • Vermessung
  • Naturwissenschaften (Statik, Festigkeitslehre, Bauphysik)
  • Stahlbeton
  • Baubetrieb
  • Baurecht
  • Informationstechnik
  • Konstruktion Hochbau
  • Konstruktion Tiefbau
  • Baustoffkunde

15 - 25

Fachrichtungsbezogener Schwerpunktbereich mit den Fächern
  • Entwurfslehre
  • Hochbaukonstruktion
  • Erd-, Grund-, Wasserbau
  • Wasserversorgung und -entsorgung
  • Straßenbau

20 - 30



Drucken