Berufseinstiegsschule

Was ist die Berufseinstiegsschule?

Die Berufseinstiegsschule....

  • bereitet auf eine Berufsausbildung vor
  • vermittelt  fachliche und allgemeinbildende Lerninhalte unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen an eine beruflichen Tätigkeit
  • soll die Jugendlichen befähigen, anschließend in die 1-jährige Berufsfachschule einzutreten,
  • bereitet Jugendliche auf eine Erwerbstätigkeit vor.

 

 
Wer besucht das Berufsvorbereitungsjahr?

In der Regel besuchen Schülerinnen und Schüler das Berufsvorbereitungsjahr, die

  • eine Förderschule abgeschlossen haben
    oder
  • die Hauptschule ohne Abschluss verlassen haben.

 


Was wird im Berufsvorbereitungsjahr gelernt?

Wir arbeiten an praxisnahen Projekten, wie in einer Firma.
Dabei werden Tätigkeiten aus den Berufsfeldern:

  • Bautechnik
  • Holztechnik
  • Farbtechnik
  • Körperpflege
  • Fahrzeugtechnik und/oder
  • Metalltechnik
erlernt

Betriebspraktikum
Im Berufsvorbereitungsjahr wird ein 2- bis 4-wöchiges Betriebspraktikum durchgeführt.

Die Einstufung und Aufnahme in die 1- oder 2-jährige Berufsvorbereitung erfolgt nach einem vorherigen Einstetugungstest.

Natürlich besteht zusätzlich die Möglichkleit den Hautpschulabschluss nachzuholen :

Förderkurs Hauptschulabschluss
  • Englisch
  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik
je 2 Wochenstunden           

Lernbereiche Wochenstunden
 
I. Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern
  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion
7
II. Berufsbezogener Bereich
Theorie 1. Berufsfeld
Praxis 1. Berufsfeld
12
Theorie 2. Berufsfeld
Praxis 2. berufsfeld
12
Optionale Lernangebote 4
Unterrichtsstunden pro Woche 35

 


 

Drucken E-Mail