Französische Gastschüler erhalten Einblicke in ostfriesische Berufsausbildung

Erasmus macht’s möglich

Die Berufsbildenden Schulen II (BBS II) in Leer konnten sich von Sonntag den 17.11.2019 bis Freitag den 22.11.2019 über Besuch aus Frankreich freuen. Nachdem im November des vergangenen Jahres im Rahmen des Erasmus-Programmes, ein Förderprogramm für Schulpartnerschaften bzw. Schüleraustauschprojekte, der Grundstein für eine Schulpartnerschaft mit der Berufsschule AC-Strasbourg gelegt wurde, folgte nun der erste Besuch mit Schülerinnen und Schülern aus Straßburg im Elsass.

Nachdem der Schulleiter der BBS II Leer OStD Torsten Janßen die Gäste offiziell begrüßt hatte, standen die Erarbeitung und Herstellung eines gemeinsamen Projektes in den schuleigenen Werkstätten sowie das Kennenlernen der Ausbildungsstruktur in Betrieben der Region auf dem Programm. Dies war eine wichtige Erfahrung der Schülerinnen und Schüler der Berufsschule AC-Strasbourg, da es Unterschiede zum Berufsausbildungssystem in Frankreich gibt.

Kulturelle Veranstaltungen, wie der Besuch des Universums in Bremen, rundeten das Freizeitprogramm ab. Alle Schülerinnen und Schüler gingen mit positiven Erfahrungen aus der Austauschwoche und freuen sich auf ein Wiedersehen in Frankreich im März 2020.

Ein besonderer Dank gilt den Betrieben Malerbetrieb Nannen, J. Bertus Malermeisterbetrieb GmbH, Klinkenborg GmbH, Cramer GmbH und Malerbetrieb Hülsebus. Diese ermöglichten ihren Auszubildenden die unkomplizierte Teilnahme und gleichzeitig eine wichtige Erfahrung während ihrer Berufsausbildung. Auch die beteiligten Lehrkräfte zogen ein positives Fazit aus der Begegnung und blicken dem geplanten Gegenbesuch motiviert entgegen.

Drucken E-Mail