2-jährige Fachschule

Schwerpunkt Technische Gebäudeausrüstung

Gebäudetechnische Anlagen werden immer komplexer und ihr Anteil an der Investitionssumme eines Bauvorhabens steigt ständig. Damit steigen auch die Anforderungen an die Planung, Ausführung und Betreuung dieser Anlagen. Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in der Projektleitung in Ingenieurbüros, in der Gebäudeverwaltung und in Bauunternehmen. Die Weiterbildung wird unter anderem in folgenden Arbeitsschwerpunkten durchgeführt:

  • Brennstoffversorgungs-Anlage
  • Sanitärtechnische Anlagen (Abwasser-, Wasseranlagen)
  • Wärmeversorgungsanlagen
  • Erneuerbare Energien im Wärmesektor
  • Lufttechnische Anlagen
  • Kältetechnische Anlagen

2-jährige Fachschule Technische Gebäudeausrüstung

  • Gebäudeautomation
  • Elektrische Energieversorgung
  • Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen
  • Blitzschutz/Brandschutz
  • Förderanlagen/Aufzugstechnik

Die Beschulung im Schwerpunkt Technische Gebäudeausrüstung erfolgt in Vollzeitform.

Stundentafel

Lernbereiche Wochenstunden
   
Fachrichtungsübergreifender 15
Lernbereich mit den Fächern
Deutsch
Englisch
Politik
Projektierung, Baubetrieb
Berufs- und Arbeitspädagogik
Mathematik
   
Fachrichtungsbezogener Module mit Inhalten aus: 45
planen, kalkulieren und dokumentieren von
• Wärmeerzeugungsanlagen
• Wärmeverteilungsanlagen
• Trinkwasseranlagen
• Abwasseranlagen
• Gasanlagen
• Luftbehandlungsanlagen
• Lüftungs- , Klimaanlagen
• Beschattungsanlagen
• Elektrische Gebäudeinstallationen
• Gebäudeautomation
• Tür-, Tor- und Fensteranlagen
• Anlagen der technischen
• Gebäudeausrüstung
• Energieausweisen
   
Insgesamt 60