Berufseinstiegsschule

Der Weg zum Beruf über die Berufseinstiegsschule

Die Berufseinstiegsschule....

  • bereitet auf eine Berufsausbildung vor
  • vermittelt fachliche und allgemeinbildende Lerninhalte unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen an eine beruflichen Tätigkeit
  • soll Jugendliche befähigen, anschließend in die 1-jährige Berufsfachschule einzutreten
  • bereitet Jugendliche auf eine Erwerbstätigkeit vor

 

 

 

WER BESUCHT DIE BERUFSEINSTIEGSSCHULE?
In der Regel besuchen Schülerinnen und Schüler die Berufseinstiegsschule, die eine Förderschule abgeschlossen haben oder die Hauptschule ohne Abschluss verlassen haben.

WAS WIRD IN DER BERUFSEINSTIEGSSCHULE GELERNT?
Wir arbeiten an praxisnahen Projekten, wie in einer Firma. Dabei werden Tätigkeiten aus den Berufsfeldern Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik, Körperpflege, Versorgungstechnik und/oder Metalltechnik erlernt.

AUFNAHME
Die Einstufung und Aufnahme in die Klasse 1 oder Klasse 2 erfolgt nach einer individuellen Eingangsberatung und einem vorherigen Einstufungstest. Der Hauptschulabschluss kann in Klasse 2 erworben werden.

Betriebspraktikum
In der Berufseinstiegsschule wird ein 2- bis 4-wöchiges Betriebspraktikum durchgeführt.

 

 

 

Stundentafel BES Klasse 1

Lernbereiche Wochenstunden
   
Berufsübergreifender Lernbereich 7
mit den Unterrichtsmodulen:
Kommunikation in der
Lebens- und Arbeitswelt
Förderung Grundlagenwissen
   
Berufsbezogener Lernbereich mit den 24
Qualifizierungsbausteinen
   
Optionale Lernangebote 4
   
Insgesamt 35

Stundentafel BES Klasse 2 - Vollzeit (HSA)

Lernbereiche Wochenstunden
   
Berufsübergreifender Lernbereich 14
mit den Fächern:
Deutsch / Kommunikation
Englisch
Mathematik
Politik
Sport
Religion
   
Berufsbezogener Lernbereich mit den 21
Qualifizierungsbausteinen
   
Insgesamt 35